GemischteDinge

US-geführte Anti-IS-Koalition beendet ihre Mission im Irak

Werbung

Die USA zogen ihre Kampftruppen 2011 nach der 2003 begonnenen Invasionsbewegung aus dem Land ab; Nachdem das DAESH 2014 wichtige Regionen des Landes, insbesondere Mossul, erobert hatte, entsandte es erneut Truppen, diesmal im Rahmen der internationalen Koalition.

Nach vier Jahren war die Mission beendet. 2.500 US-Soldaten werden im Land bleiben, um die irakische Armee zu beraten und zu unterstützen.

Beim Rückzug aus dem Land erklärte die Koalition, sie „glaube, dass Daesh nicht auferstehen und eine Bedrohung für die Iraker darstellen wird“.

Die Präsenz ausländischer Streitkräfte im Irak war Schauplatz ernsthafter Diskussionen und Proteste innerhalb des Landes. Die USA hatten im Juli angekündigt, ihre Kampftruppen bis Ende dieses Jahres aus dem Land abzuziehen.

Vor allem im Januar 2020, nachdem der iranische General Qassem Soleimani bei einer US-Luftoperation im Irak getötet worden war, verstärkten auch die vom Iran unterstützten Milizen und ihre Kommandeure ihre Reaktion auf die US-Präsenz.

Werbung

ISIS-ANGRIFFE ERHÖHT

Die vor den Wahlen regierende irakische Regierung forderte nach der Gegenreaktion den Abzug der US-Truppen, obwohl DAESH weiter existierte. DAESH-Zellen setzen ihre Angriffe mit Hit-and-Run-Taktiken fort, insbesondere in ländlichen Gebieten.

Vor allem in den umstrittenen Gebieten zwischen Bagdad und Erbil haben die Angriffe des IS in letzter Zeit zugenommen. In den letzten zwei Wochen kamen 18 Peshmerga und drei Zivilisten bei IS-Angriffen ums Leben. Zum ersten Mal seit langem begannen die Peshmerga und die irakische Armee, gemeinsame Operationen gegen Daesh zu organisieren.

Der Nationale Sicherheitsberater des Irak, Qasim Al Araji, gab bekannt, dass der Kampfeinsatz der Koalition nach den letzten technischen Gesprächen am Donnerstag beendet sei.

Verhandlungen zwischen irakischen und US-Militärdelegationen über einen Truppenabzug aus der Koalition liefen seit einiger Zeit.

Der irakische General Amir al Shammari sagte auch, dass „irakische Soldaten bewiesen haben, dass sie in der Lage sind, den IS zu besiegen“.

General John Brennan, einer der Koalitionskommandeure, warnte, dass DAESH geschwächt, aber nicht verschwunden sei.

Werbung
Laat een antwoord achter

Uw e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More