GemischteDinge

Seine Frau wurde durch den Putsch gestürzt. . . Xiomara Castro wird die erste Präsidentin von Honduras

Werbung

Xiomara Castro wird die erste Präsidentin des zentralamerikanischen Landes Honduras.

Bei den Wahlen des Landes am Sonntag hat Castro nach ersten inoffiziellen Ergebnissen seinen engsten Rivalen Nasry Asfura um 20 Punkte übertroffen.

Die rechte Nationalpartei, die seit zwölf Jahren an der Macht ist und von diversen Skandalen und Korruptionsvorwürfen erschüttert wurde, räumte eine Niederlage ein.

Castro wird die Präsidentschaft von Juan Orlando Hernandez übernehmen, dem vorgeworfen wird, die Polarisierung des Landes zu verursachen.

Der Bruder von Juan Orlando Hernandez, Antonio Hernandez, wurde in den USA wegen Drogenhandels inhaftiert. Präsident Hernandez wurde auch beschuldigt, in den Drogenhandel verwickelt zu sein.

Werbung

In seinem Wahlkampf versprach Castro, „Honduras aus dem Abgrund von Drogendiktatur und Korruption zu ziehen“.

Castros Frau Manuel Zelaya war von 2006 bis 2009 Präsidentin von Honduras und wurde durch einen Putsch gestürzt.

Bei den beiden danach abgehaltenen Wahlen kandidierte Castro für das Präsidentenamt, gewann die Wahlen jedoch nicht.

Castro versprach, große Veränderungen im Land vorzunehmen.

Auf der Tagesordnung stehen große Themen wie die hohe Kriminalitätsrate und die Bekämpfung des Drogenhandels sowie die Masseneinwanderung in die USA.

US-Außenminister Anthony Blinken gratulierte Castro und erklärte, Washington würde gerne mit ihm zusammenarbeiten.

Werbung
Laat een antwoord achter

Uw e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More