Omicron-Entscheidung aus Kirgisistan: PCR-Test wird obligatorisch

10
Werbung

In der Erklärung des Ministerrats von Kirgisistan wurde festgestellt, dass ab dem 1. Dezember Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung der in Südafrika aufgetretenen Omicron-Mutation durchgeführt werden.

In der Erklärung hieß es, dass Ausländer und Staatsbürger des Landes unabhängig von ihrem Impfstatus ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen müssen, um nach Kirgisistan einzureisen.

Werbung

In der Erklärung wurde angegeben, dass das Gesundheitsministerium des Landes die epidemiologische Situation in den Ländern, in denen Omicron-Mutationen festgestellt werden, verfolgen und die Liste dieser Länder an den staatlichen Grenzschutzdienst weiterleiten wird, und dass Menschen mit neuen Mutationen von Kovid-19 wird die Einreise nach Kirgisistan verboten.

In der Erklärung wurde darauf hingewiesen, dass Ministerien und andere Regierungsbehörden angewiesen wurden, sich auf eine Verschlechterung der epidemiologischen Situation im Zusammenhang mit der Omicron-Mutation vorzubereiten.

Laat een antwoord achter

Uw e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More