Neuentwicklung zur Evakuierung des Kernkraftwerks Fukushima

5
Werbung

Die Kontrolle der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) während des Evakuierungsprozesses des Kernkraftwerks Fukushima Daiichi, das nach dem Erdbeben und Tsunami der Stärke 9 in Ostjapan 2011 Schauplatz einer nuklearen Katastrophe war, wurde blockiert durch Covid-19. Die Institution verschob ihre Entscheidung, ein Team nach Japan zu entsenden, um den Prozess der Freisetzung des im Kraftwerk anfallenden radioaktiven Abwassers ins Meer zu untersuchen. Es wurde bekannt, dass die Rechnungsprüfer, die voraussichtlich diesen Monat im Land eintreffen werden, im Januar oder später entsandt werden, um die Bedenken der internationalen Gemeinschaft zu berücksichtigen und Transparenz zu gewährleisten. Es wurde angegeben, dass die Entscheidung aufgrund der Grenzmaßnahmen des Landes aufgrund der Omicron-Mutation von Covid-19 getroffen wurde.

Werbung

RADIOAKTIVES WASSER WIRD BEHANDELT UND IN DAS MEER ABGEGEBEN

Japan war Schauplatz des Unfalls im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi, der als größte nukleare Katastrophe nach der Katastrophe von Tschernobyl nach dem Erdbeben der Stärke 9 und dem Tsunami im Jahr 2011 gezeigt wird, und als Folge der Strahlung traten aus Schmelzen von drei Kernen im Kraftwerk. Nach dem Unfall, bei dem Tausende von Menschen in der Region evakuiert wurden, stellte sich die Frage, wie das Kraftwerk sicher evakuiert werden kann, während der Betreiber der Anlage, TEPCO, bekannt gab, dass die Tanks als Speicher im Kraftwerk verwendet werden Die Anlage, in der sich mehr als 1 Million Tonnen radioaktiver Abwässer befinden, soll bis 2022 voll sein. Die japanische Regierung hat hingegen beschlossen, das Abwasser im Rahmen internationaler Standards zu behandeln und bis 2023 ins Meer zu leiten. Während Japans Plan die Reaktion der umliegenden Länder, insbesondere Chinas und Südkoreas, auf sich zog, kündigte die den Vereinten Nationen (UN) angeschlossene IAEA an, den Prozess im Namen der Transparenz zu überwachen.

Laat een antwoord achter

Uw e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More