Last Minute: Kerem Aktürkoğlu-Transaktion in Galatasaray ist abgeschlossen!

Die Zukunft von Sofiane Feghouli, die zu Saisonbeginn in Galatasaray zur „persona non grata“ erklärt wurde, sich aber weigerte und mit ihrer Leistung in den EM-Qualifikationsspielen wieder auftauchte, liegt zwischen den Lippen ihrer Lehrerin. Feghouli, der vor der Länderspielpause wieder in Form kam, verwirrte ihn mit seiner Leistung. Innerhalb des Managements war man der Meinung, dass der zum Saisonende auslaufende Vertrag des Algeriers verlängert würde, wenn sein Gehalt deutlich gekürzt würde.

Feghouli, der seine Karriere bei Galatasaray fortsetzen wollte, sagte zu seinem Manager: „Nennen Sie mich nicht einen Verein. Ich werde bis zum letzten Moment auf Galatasaray warten.“

About rashed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert