In Dänemark gefunden. . . Aus dem elften Jahrhundert!

6
Werbung

Forscher in Dänemark fanden goldene Ohrringe aus dem 11. Jahrhundert. Es wurde angegeben, dass der Ohrring im Nationalmuseum von Dänemark ausgestellt wird. Es wurde angegeben, dass der goldene Ohrring in skandinavischen Ländern noch nie zuvor gesehen worden war.

In der Stellungnahme des Dänischen Nationalmuseums heißt es, dass bei Recherchen in der Bowlingregion westlich der Insel Yutland ein goldener Ohrring aus dem 11. Jahrhundert gefunden wurde. „Der einzigartige goldene Ohrring aus dem 11. Der Schmuck ist byzantinischen oder ägyptischen Ursprungs.

„ZUM ERSTEN MAL IN SKANDINAVIEN GEFUNDEN“

Werbung

Die Entdeckung sei eine Premiere in Skandinavien, sagte der Inspektor des dänischen Nationalmuseums Peter Pentz: „Wir wissen, dass es weltweit nur 10-12 Exemplare gibt, die für uns völlig einzigartig sind, und wir haben sie in Skandinavien noch nie zuvor gesehen.“ . „Die Wikinger haben von ihren Reisen Tausende von Silbermünzen mitgebracht, aber kaum Schmuck“, sagte er.

Der Ohrring besteht aus einem halbmondförmigen Goldplättchen in einem Rahmen aus Goldfäden, verziert mit Goldbändern. Der halbmondförmige Teller ist mit einer Emaille überzogen, die in einer speziellen Technik hergestellt wird, bei der Glas zerkleinert und gepulvert und anschließend mit Metall mattiert wird.

Das Email-Motiv besteht aus zwei Vögeln und einem Baum. In der Stellungnahme des Museums hieß es, dass dieser Baum den „Baum des Lebens“ symbolisiert.

Laat een antwoord achter

Uw e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More