Erklärung der EU: Frontex wird Grenzoperationen unterstützen

6
Werbung

In der Erklärung der Kommission heißt es, dass „Frontex ihre Grenzaktivitäten, einschließlich der Rückführung von Asylbewerbern“ nach Lettland, Litauen und Polen unterstützen wird, während keine Erläuterungen zu den diesen zu gewährenden Finanzhilfen gegeben wurden drei Länder.

Die EU-Kommission hat heute eine Reihe vorübergehender Asyl- und Rückführungsmaßnahmen vorgelegt, um Lettland, Litauen und Polen bei der Bewältigung der Notlage an ihrer Außengrenze zu Weißrussland zu unterstützen. Es wird angegeben, dass die Maßnahmen für 6 Monate in Kraft bleiben. Dementsprechend können 3 Mitgliedstaaten die Registrierungsfrist für Asylanträge auf bis zu 4 Wochen verlängern und die Bedürfnisse von Asylsuchenden wie Nahrung, Gesundheit und Unterkunft erfüllen. Im Lichte der getroffenen Maßnahmen wird die Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern beschleunigt.

INTELLIGENZ AUS EUROPOL

Werbung

Die EU erklärte, dass ihre eigenen Institutionen wie Frontex diese drei Staaten auf Anfrage unterstützen werden. Frontex wird insbesondere Grenzkontrollmaßnahmen, einschließlich Auslieferungsoperationen, unterstützen. Es wurde erklärt, dass Europol auch Unterstützung bei der Bereitstellung von Informationen zur Bekämpfung des Schmuggels leisten werde.

In der Erklärung zum polnisch-weißrussischen Flüchtlingsproblem heißt es: „Seit dem Sommer haben das Lukaschenko-Regime und seine Unterstützer eine hybride Offensive gegen die EU gestartet, insbesondere gegen Litauen, Polen und Lettland, die in den USA eine neue heimtückische Bedrohung erfahren Form der Instrumentalisierung hilfloser Menschen.“ .

Laat een antwoord achter

Uw e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More