GemischteDinge

Die Omicron-Variante hat es nach Kuba geschafft!

Werbung

Der neue Mutationstyp des Coronavirus, Omicron, breitet sich aus. Laut den Nachrichten der staatlichen kubanischen Nachrichtenagentur ACN war der Coronavirus-Test, den ein Gesundheitspersonal in der Provinz Pinar del Rio nach seiner Rückkehr aus Mosambik am 27. November ins Land durchgeführt hatte, positiv.

Es wurde angegeben, dass das betreffende medizinische Personal mit der Omicron-Mutation infiziert war, sodass der erste Omicron-Fall entdeckt wurde. Es wurde berichtet, dass die Tests an 18 Personen, die vom Gesundheitspersonal kontaktiert wurden, negativ waren.

Das karibische Land Kuba hat Anfang Dezember seine Reiseregeln verschärft. Alle Reisenden, die aus Südafrika, Lesotho, Botswana, Eswatini, Namibia, Simbabwe, Malawi und Mosambik nach Kuba einreisen, müssen ihre Impfbescheinigungen vorlegen.

Werbung

Darüber hinaus müssen Passagiere bei der Ankunft und am 6. Tag ihrer Einreise einen PCR-Test durchführen und 1 Woche in Quarantänehotels übernachten.

Während bei der Coronavirus-Epidemie im Inselstaat bisher insgesamt 963 000 347 Coronavirus-Fälle nachgewiesen wurden, sind 8 000 311 Menschen gestorben.

In dem Land mit einer Bevölkerung von rund 11,5 Millionen Menschen wurde die Quote der vollständig gegen das Coronavirus geimpften Personen mit 82 Prozent gemessen.

Werbung
Laat een antwoord achter

Uw e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More