Bursaspors Reaktion auf İsmail ÇokÇalış! „Verrat am türkischen Fußball“

5
Werbung

Auffällige Äußerungen gab es über İsmail ÇokÇalış, der aus dem Kader von Bursaspor ausgeschlossen wurde und dessen Vertrag danach gekündigt wurde.

Der stellvertretende Vorsitzende von Bursaspor, Emin Adanur, sagte, der 21-jährige Fußballspieler habe seinen Vertrag am 26. November einseitig gekündigt.

Hier sind die Aussagen von Emin Adanur;

İsmail hat unseren Club gewarnt. Ich möchte mein Geld bekommen. Weil ich das ganze Geld haben will. Anschließend zahlten wir den vollen Betrag an den befreundeten Fußballspieler unseres Freundes, und am 26. November kündigte er den Vertrag einseitig mit einigen Ausreden, die er auf seine Weise erfunden hatte. Er hat seinen Vertrag bei unserem Verein gekündigt.

Werbung

Türkischen Fußball verraten

Ich möchte von hier aus zum türkischen Fußball rufen. Da auf diese Weise ein Spieler mit Gedankenspielen oder solchen albernen Situationen jeden Verein verlässt, gibt es hier winzig kleine Spiele. Und Sie alle sehen, wie es vor allen anderen passiert. Diejenigen, die diesen Spieler gekauft haben, haben den türkischen Fußball wirklich verraten. Der Verein, der diesem Spieler zugestimmt hat, hat den türkischen Fußball verraten.

Danke Ali Koç

Wir haben so etwas beim Vorfall von Burak Kapacak erlebt. Von hier aus möchte ich Herrn Ali Koç danken. Er hat einen sehr schönen Spruch. Der türkische Fußball kann dem Ego so weniger Spieler nicht zum Opfer fallen. Bursaspor oder Fenerbahce können nicht den Egos einiger weniger Spieler zum Opfer fallen. Mach dir keine Sorge. Wir werden alles tun, was Bursaspor an Material und Moral geben muss, was auch immer passieren muss. Er sagte, dass wir Fenerbahce, Bursaspor oder den einen oder anderen großen Verein nicht voreinander lassen werden.

Der junge Fußballer kam zu Beginn der Saison auf die Agenda von Galatasaray, der Transfer fand jedoch nicht statt.

Laat een antwoord achter

Uw e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More