GemischteDinge

Bundeskanzler Olaf Scholz sagte sein Freund Behçet: Er ist ehrlich und bescheiden.

Werbung

Behçet Algan lebt seit über 40 Jahren in Deutschland. Algan arbeitete als Friseur in Hamburg und wurde Anfang der 1980er Jahre Mitglied der Hamburger Sozialdemokratischen Partei (SPD). Während seiner Mitgliedschaft in der SPD lernte Behçet Algan Olaf Scholz in der Parteiorganisation kennen und knüpfte Freundschaften, die bis heute andauern. Algan, der auch Scholz-Friseur ist, freut sich sehr, dass Scholz zum Ministerpräsidenten gewählt wurde.

ER IST NICHT SCHRECKLICH

Algan sagte, er glaube, Scholz werde ein guter Premierminister sein, sagte er: „Ich bin glücklich, dass er Premierminister ist, als ob einer meiner Familienmitglieder Premierminister geworden wäre. Ein Gewinn für alle Zuwanderer und unsere hier lebenden Landsleute. Olaf ist ein sehr ehrlicher Mensch. Er hält seine Versprechen und macht keine Versprechen, die er nicht halten kann“, sagte er. Algan sagte, dass er eine Zeit lang ein Restaurant geführt habe: „Das Restaurant, das ich betrieb, war in der Nähe seines Hauses. Manchmal kamen wir nach der Arbeit ins Restaurant, tranken zusammen Wein und plauderten. Manchmal führten wir politische und manchmal private Gespräche. Er ist kein arroganter Mensch. Im Gegenteil, es ist sehr bescheiden. Wir durchleben eine sehr schwierige Zeit sowohl in Europa als auch in der Welt. Aber ich glaube, es wird ihm gelingen“, sagte er.

ER WOLLTE UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE TÜRKEI

Werbung

Algan sagte auch, er erwarte, dass Scholz die EU-Mitgliedschaft der Türkei unterstützt. Behçet Algan sagte, er habe nach den Wahlen einen Glückwunschbrief geschickt, er sei stolz, ihn als Premierminister begrüßen zu dürfen, und sagte: „Wir werden uns jedoch mit ihm unterhalten, als wären wir ein alter Freund.“

Spitzname: ALTONA MUHTAR

Der Spitzname von Behçet Algan, der auch im gesellschaftlichen Leben sehr aktiv ist, ist „Muhtar von Altona“. Altona ist einer der Stadtteile in Hamburg, in dem Einwanderer, insbesondere die türkische Gemeinschaft, intensiv leben. Der Spitzname ‚Muhtar von Altona‘ wurde in der Sendung ‚Politics Square‘ von Ali Kırca gegeben. Während er seine Meinung zu den politischen Entwicklungen in Deutschland äußerte, wurde er als Bürgermeister von Hamburg Altona vorgestellt und in seinem gesamten Kreis wurde er mit diesem Spitznamen bezeichnet.

EIN VORWORT ZUM BUCH GESCHRIEBEN

Ebenfalls erschienen ist Behçet Algans Buch „Ask the Walls, Ask Me“, in dem sie ihre persönliche Geschichte auf ihrer Reise von Adanas Hadırlı-Dorf nach Hamburg erzählt. Das Vorwort des Buches stammt vom damaligen Hamburger Ministerpräsidenten Olaf Scholz und dem mit dem Goldenen Bären ausgezeichneten Regisseur Fatih Akın. Im Vorwort, in dem Scholz Algan lobte, sagte er: „Behçet Algan ist mehr als nur ein Unternehmer, der Arbeitsplätze bietet. Als engagierter Sozialdemokrat engagiert er sich als SPD-Stadtrat Altona und Mitglied im Team Altona 93 für den Hamburger Sport. Ich freue mich sehr, mit diesem Buch die Arbeit von Behçet Algan ehren zu können.“ Das Buch ist mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer Hamburg erschienen.

Werbung
Laat een antwoord achter

Uw e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More